Archiv / Oranienburger Kegelclub

1. Herrenmannschaft - Saison 2009/2010

1. Herrenmannschaft / Oranienburger Kegelclub 

Peter Kindermann, Peter Werth, Andreas Tamm (stehend, v.l.n.r.)
Günther Schulz, Christian Schwarz, Torsten Degner (vorn, v.l.n.r.)

 1. Herrenmannschaft / Spielbericht                                                1. Landesklasse
 1. Turnier vom 26.09.2009 bei der SpG "Rolandstadt" Perleberg
 SpG "Rolandstadt" Perleberg  BBC 91 Neuruppin
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Leopold, Wolfgang 878 +  38  Neumann, Torsten 880 +  40
 Karius, Uwe 887 +  85  Fischer, Axel 900 + 100
 Himmelreich, Jörg 889 + 134  Heinzgen, Nico 874 + 134
 Diehn, Ullrich 878 + 172  Protz, Thomas 888 + 182
 Jannasch, Max 881 + 213  Gabrysch, Thomas 885 + 227
 Lange, Matthias 900 + 273  Zilm, Jens 879 + 266
 Platz 1          gesamt: 5313 + 273  Platz 2           gesamt: 5306 + 266

Fotogalerie von diesem Turnier

 Oranienburger Kegelclub  Brieselanger SV
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Schwarz, Christian 889 +  49  Rabenhold, Rainer 875 +  35
 Nordwig, Detlef 874 +  83  Müller-Schaafhausen, René 880 +  75
 Werth, Peter 870 + 113  Zimmermann, Klaus 856 +  91
 Schulz, Günther 875 + 148  Höldtke, Manfred 866 + 117
 Kindermann, Peter 884 + 192  Arendt, Ingo 883 + 160
 Tamm, Andreas 879 + 231  Krenz, Enrico 899 + 219
 Platz 3          gesamt: 5271 + 231  Platz 4           gesamt: 4259 + 219

Pressespiegel (Ein Bericht von Eric Röpke)
Zwei Punkte zum Auftakt
Mit zwei Punkten im Gepäck kehrten die Kegler des Oranienburger KC aus Perleberg zurück. Mit dieser Ausbeute wurde schon im Vorfeld gerechnet, denn Gastgeber Perleberg und Landesligaabsteiger Neuruppin waren favorisiert. Zunächst hatte der OKC einen gelungenen Start in das Turnier. Christian Schwarz hatte mit der Mannschaftsbestleistung von 889 Holz die Oranienburger in Führung gebracht. Anschließend zogen die Favoriten langsam auf und davon. Detlef Nordwig (874), Peter Werth (870) und Günther Schulz (875) fehlten jeweils 10 - 15 Holz, um mit der Spitze mitzuhalten. Dadurch lagen nach 4 Spielern Neuruppin und Perleberg mit 34 bzw. 24 Holz vor dem OKC. Der Vorsprung der Oranienburger auf Schlusslicht Brieselang betrug aber zu diesem Zeitpunkt auch schon 31 Holz. Peter Kindermann konnte keinen Boden gut machen, zu ausgeglichen war sein Durchgang. Am Ende standen für ihn 884 Kegel auf dem Ergebniszettel. Während sich der Oranienburger Schlussspieler Andreas Tamm mit 879 Holz in die Ergebnisse seiner Mitspieler einreihte, entwickelte sich zwischen Matthias Lange (Perleberg) und Enrico Krenz (Brieselang) ein spannender Kampf um das Topergebnis des Tages. Der Neuruppiner Axel Fischer hatte 900 Holz vorgelegt. Während Enrico Krenz (899) knapp scheiterte, egalisierte Matthias Lange das Topergebnis und schob seine Mannschaft noch an Neuruppin vorbei. Das nächste Turnier findet am 10.10. in Brieselang statt. Dort wird sich zeigen, ob der OKC um den Staffelsieg mitspielt oder gegen den Abstieg kämpft.

nach oben

 1. Herrenmannschaft / Spielbericht                                                1. Landesklasse
 2. Turnier vom 10.10.2009 beim Brieselanger SV
 Brieselanger SV  BBC 91 Neuruppin
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Müller-Schaafhausen, René 907 +  67  Neumann, Torsten 877 +  37
 Horn, André 893 + 120  Fischer, Axel 901 +  98
 Rabenhold, Rainer 884 + 164  Heinzgen, Nico 893 + 151
 Krenz, Enrico 881 + 205  Protz, Thomas 893 + 204
 Höldtke, Manfred 900 + 265  Gabrysch, Thomas 881 + 245
 Preußer, Roland 903 + 328  Zilm, Jens 857 + 262
 Platz 1          gesamt: 5368 + 328  Platz 2           gesamt: 5302 + 262
 Oranienburger Kegelclub  SpG "Rolandstadt" Perleberg
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Lachmann, André 883 +  43  Leopold, Wolfgang 880 +  40
 Degner, Torsten 877 +  80  Karius, Uwe 851 +  51
 Werth, Peter 883 + 123  Granzow, Axel 847 +  58
 Schulz, Günther 873 + 156  Himmelreich, Jörg 871 + 89
 Kindermann, Peter 874 + 190  Diehn, Ullrich 890 + 139
 Tamm, Andreas 882 + 232  Lange, Matthias 885 + 184
 Platz 3          gesamt: 5272 + 232  Platz 4           gesamt: 5224 + 184

Pressespiegel (Ein Bericht von Eric Röpke)
Wieder Dritter
In Brieselang ist für die Oranienburger Herren anscheinend die Platzierung vorgegeben. Trotz einer geschlossenen Mannschaftsleistung, alle Spieler waren innerhalb von 10 Holz, reichte es nur zum 3. Platz, denn es fehlten wieder die Spitzenergebnisse.
Startspieler André Lachmann vertrat Christian Schwarz glänzend und brachte die Mannschaft auf  den 2. Platz. Mit seinen 883 Holz musste er sich nur dem Brieselanger René Müller-Schaafhausen beugen, der mit 907 Holz die Tagesbestleistung schob. Mit 3 Holz Vorsprung auf die drittplatzierten Perleberger  ging Torsten Degner auf die Bahn. Nachdem er sein Spiel mit 877 Holz beendete, betrug der Vorsprung auf die Rolandstädter schon 29 Holz. Weiter in Front waren die Brieselanger (André Horn – 893) vor den jetzt zweitplatzierten Neuruppinern (Axel Fischer – 901). Auch wenn Peter Werth (883) sich den Brieselanger und Neuruppiner Gegenspieler knapp geschlagen geben musste, erhöhte er den Vorsprung auf Perleberg auf 65 Holz. Günther Schulz konnte ebenfalls nicht den führenden Teams gefährlich werden. Mit 873 Holz erzielte er zwei Holz mehr als der Perleberger Jörg Himmelreich. Spannung versprach der Kampf um die Spitze, denn Neuruppin war bis auf ein Holz an Brieselang herangekommen. Doch schon im nächsten Durchgang zog Brieslang durch die 900 Holz von Manfred Höldtke wieder davon. Im gleichen Durchgang büßte Peter Kindermann (874) 16 Holz auf Perleberg ein (Ullrich Diehn – 890). Vor dem Schlussdurchgang betrug der Vorsprung immer noch beruhigende 51 Holz auf Perleberg. Doch Andreas Tamm kam mit seiner ersten Bahn überhaupt nicht klar und verlor fast 30 Holz gegen Matthias Lange. Dann drehte der Oranienburger auf und holte Holz um Holz auf. Am Ende musste er sich dem Perleberger mit 882 zu 885 Holz nur knapp geschlagen geben. Mit 903 Holz rundete Roland Preußer den am Ende überlegenen Sieg des Brieselanger Teams ab.
Nach zwei Spielen zeichnet sich noch keine Tendenz ab, in welche Richtung es für die 1. Herren des Oranienburger KC geht. Nach dem nächsten Turnier wird man mehr wissen, dieses findet am 14.11. in Zehlendorf statt.

nach oben

 1. Herrenmannschaft / Spielbericht                                                1. Landesklasse
 3. Turnier vom 14.11.2009 beim Oranienburger Kegelclub (Spielort Zehlendorf)
 Oranienburger Kegelclub  BBC 91 Neuruppin
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Degner, Torsten 841 +  1  Neumann, Torsten 824 -  16
 Schulz, Günther 828 - 11  Fischer, Axel 829 -  27
 Tamm, Andreas 838 - 13  Heinzgen, Nico 821 -  46
 Schwarz, Christian 836 - 17  Protz, Thomas 823 -  63
 Kindermann, Peter 835 - 22  Zilm, Jens 820 -  83
 Werth, Peter 817 - 45  Gabrysch, Thomas 815 - 108
 Platz 1          gesamt: 4995 - 45  Platz 2           gesamt: 4932 - 108

Fotogalerie von diesem Turnier

 SpG "Rolandstadt" Perleberg  Brieselanger SV
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Leopold, Wolfgang 798 -  42  Krenz, Enrico 837 -   3
 Jannasch, Max 813 -  69  Horn, André 836 -   7
 Himmelreich, Jörg 813 -  96  Kutiak, Bruno 787 -  60
 Lange, Matthias 824 - 112  Arendt, Ingo 791 - 109
 Diehn, Ullrich 818 - 134  Preußer, Roland 818 - 131
 Imm, Adrian 826 - 148  Rabenhold, Rainer 808 - 163
 Platz 3          gesamt: 4892 - 148  Platz 4           gesamt: 4877 - 162

Pressespiegel (Ein Bericht von Eric Röpke)
Zielstellung erfüllt
„Vier Punkte sind Pflicht.“ Mit dieser Forderung stimmte Spielführer Andreas Tamm die 1. Herrenmannschaft des Oranienburger KC für das Heimspiel ein. Auf der Kegelbahn des Post SV Zehlendorf zeigten die Oranienburger eine Klasse Vorstellung. Sie erfüllten die Forderung des „Käpten“, stellten die beiden Tagesbesten, gewannen vier Durchgänge und brachten 5 Spieler unter die Acht Besten des Tages. Was will man mehr!
Dabei wäre das Spiel schon nach den ersten beiden Probewürfen von Torsten Degner gelaufen gewesen. Während der beiden Würfe „zwickte“ sein Knie. Zum Glück konnte ihm Peter Kindermann mit einer Bandage aushelfen. Doch zuerst sah es so aus, als ob die Bandage nichts nutzen sollte, denn seine Anfangsbahn (Bahn 4) beendete er mit Minus 6. Nach den beiden folgenden Bahnen standen dann aber schon 3 Plus an der Anzeige. Diese galt es auf Bahn 3 zu halten. Es war ein auf und ab und am Ende rettete er 1 Plus ins Ziel. Dass sein Ergebnis von 841 Holz die Tagesbestleistung ist, konnte zu diesem Zeitpunkt noch keiner ahnen. Dadurch, dass der Brieselanger Enrico Krenz (837) gegen Ende seines Spiel immer besser wurde, betrug die Führung des OKC nur 4 Holz. Günther Schulz wollte noch beim Betriebssport Kegeln, sodass er auf Position 2 rückte. Aus diesem Grund musste er aber auf seiner „Angstbahn“ beginnen. Als er auf Bahn 3 sechs Holz unter Schnitt blieb, war er und das Team sehr zufrieden. Nach dem auf Bahn 4 weitere fünf Minus hinzukamen, wurde den Fans aber schon ein wenig bange. Doch dann fing er sich und beendete seinen Wettkampf mit 828 Holz. Weil André Horn (836) acht Holz besser war, führte nun Brieselang mit 4 Holz vor den Oranienburgern. Während Perleberg schon 58 Holz hinter Oranienburg lag, drohte von den Neuruppinern noch Gefahr, denn sie lagen nur 16 Holz zurück. Wie schnell sich auf der schweren Zehlendorfer Bahn das Spiel drehen kann, zeigte sich dann im 3. Durchgang. Andreas Tamm tat sich Anfangs schwer. Immer, wenn er die beiden ersten Bahnen im Griff hatte, rutschte ihn ein niederer Wurf aus der Hand, sodass er acht Holz unter Schnitt blieb. Nach zwei Plus auf Bahn 4, kamen auf Bahn 1 noch weitere vier Plus hinzu. Am Ende stand mit 838 Holz das zweitbeste Ergebnis des Tages fest. Weil der Brieselanger Ersatzspieler Bruno Kutiak (787) keine Einstellung zur Bahn fand, fiel seine Mannschaft auf Platz 3 zurück. Erster Verfolger der Oranienburger war jetzt das Team aus Neuruppin. Jedoch betrug der Rückstand schon 33 Holz.  Auch Christian Schwarz zeigte eine sehr gute Leistung. Von allen Oranienburgern Spielern spielte er am gleichmäßigsten. Nach zwei Bahnen hatte er 3 Minus. Als dann auf Bahn 3 noch ein Plus hinzukam, war die Erwartung groß, dass er den Schnitt packen würde. Mit ein wenig mehr Konzentration hätte das auch geklappt. Das spielte aber keine Rolle, denn mit 836 Holz gewann er den Durchgang deutlich. Mit 46 Holz Vorsprung auf Neuruppin ging es in das letzte Drittel des Turniers. Die beiden anderen Mannschaften lagen nochmals über 40 Holz dahinter. Die ersten 6 Kugeln auf Bahn 4 lief es bei Peter Kindermann rund, doch dann passierte ihm ein Fehlwurf. Der Grund dafür war ein stechender Schmerz im Rücken. Eigentlich hätte er aufhören müssen, aber er bis die Zähne zusammen und spielte durch. Durch den Fehlwurf beendete er die Bahn mit fünf Minus. Als er dann vor allem auf der rechten Gasse von Bahn 1 punktete, wechselte er mit fünf Plus auf die nächste Bahn. Mit immer noch drei Plus ging es auf die Schlussbahn. Dort verspielte er dann mit den letzten Würfen ein besseres Ergebnis. Mit 835 Kegel gewann aber auch er den Durchgang klar und reihte sich in die Ergebnisse der vorherigen Oranienburger Spieler ein. Vor dem Schlussdurchgang hatte der OKC einen beruhigenden Vorsprung von 61 Holz auf die Neuruppiner und über 100 Holz auf Brieselang und Perleberg. Durch diesen großen Vorsprung konnte Peter Werth locker aufspielen und sich darauf konzentrieren, die Vorgabe seines Mannschaftskameraden Günther Schulz zu knacken. Mit Minus zwei auf  Bahn 3 lag er voll im Soll. Als dann aber zehn Minus auf Bahn 4 hinzukamen, hatte er das Endergebnis seines Teamkameraden schon erreicht. Auf Bahn 1 kämpfte er um jedes Holz, doch es kamen weitere zwei Minus dazu. Am Ende gingen für ihn 817 Holz in die Wertung. Dadurch, dass Peter Werth die Vorgabe deutlich verfehlte, durfte er wieder die Kiste des Mannschaftsschlechtesten mit nach Hause nehmen. Während Neuruppin sicherer Zweiter wurde, verwies Perleberg noch Brieselang auf den letzten Platz.

nach oben

 1. Herrenmannschaft / Spielbericht                                                1. Landesklasse
 4. Turnier vom 28.11.2009 beim BBC 91 Neuruppin
 BBC 91 Neuruppin  SpG "Rolandstadt" Perleberg
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Wolter, Axel 873 +  33  Karius, Uwe 855 + 15
 Fischer, Axel 905 + 98  Leopold, Wolfgang 851 + 26
 Heinzgen, Nico 852 + 110  Himmelreich, Jörg 848 + 34
 Protz, Thomas 895 + 165  Jannasch, Max 851 + 45
 Gabrysch, Thomas 874 + 199  Lange, Matthias 852 + 57
 Zilm, Jens 892 + 251  Imm, Adrian 862 + 79
 Platz 1          gesamt: 5291 + 251  Platz 2           gesamt: 5119 + 79
 Oranienburger Kegelclub  Brieselanger SV
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Röpke, Eric 843 +  3  Krenz, Enrico 845 +  5
 Tamm, Andreas 881 + 44  Horn, André 852 + 17
 Degner, Torsten 831 + 35  Rudolf, Achim 804 - 19
 Nordwig, Detlef 847 + 42  Arendt, Ingo 850 -  9
 Werth, Peter 853 + 55  Rabenhold, Rainer 864 + 15
 Kindermann, Peter 847 + 62  Müller-Schaafhausen, René 869 + 44
 Platz 3          gesamt: 5102 + 62  Platz 4           gesamt: 5084 + 44

Pressespiegel (Ein Bericht von Eric Röpke)
Es war mehr drin
Im letzten Turnier der Hinrunde war für die Herren des Oranienburger KC der 2. Platz möglich. Doch dafür, dass kurz vor Abfahrt zwei Stammspieler krankheitsbedingt absagen mussten, ist der 3. Platz aller Ehren wert. Nach dem Startblock lag der OKC (Eric Röpke – 843) auf dem letzten Platz. Mit der Mannschaftsbestleistung von 881 Holz brachte Andreas Tamm die Oranienburger auf Platz 2. Nach zwei Spielern führte Gastgeber Neuruppin schon mit 54 Holz vor dem OKC, der wiederum mit 18 Holz vor Perleberg und mit 27 Holz vor Brieselang lag. Als bei Torsten Degner nur 831 Holz in die Wertung kamen, waren die Perleberger bis auf ein Holz herangekommen. Da sein Brieselanger Gegenspieler mit der Bahn noch mehr Probleme hatte, wuchs der Vorsprung auf die Havelländer um weitere 27 Holz an. Während die Neuruppiner einem ungefährdeten Sieg entgegenstrebten, entwickelte sich um Platz 2 ein spannender Kampf. Detlef Nordwig (847) verlor vier Holz, sodass Perleberg an den Kreisstädtern vorbeizog. Diesen Rückstand verkürzte Peter Werth (853) um ein Holz. Schnell war im Schlussdurchgang klar, dass der 2. Rang nicht zu erreichen war. Weil Peter Kindermann (847) aber den Vorsprung auf Brieselang verteidigte, vergrößerte sich der Abstand zum Tabellenletzten auf 3 Punkte.

nach oben

 1. Herrenmannschaft / Mannschafts - und Einzelwertung         1. Landesklasse
 Halbserientabelle - 2009/2010
Platz Mannschaft Punkte Holz + / -
1.

BBC 91 Neuruppin

13,0 20831 + 671
2.

Oranienburger Kegelclub Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

10,0 20640 + 480
3.

SpG "Rolandstadt" Perleberg

10,0 20548 + 388
4.

Brieselanger SV

7,0 20588 + 428
Platz Name Verein Punkte Ø Holz + / - Turn.
1.

Fischer, Axel

BBC 91 Neuruppin

21,88 3535 + 175 4
2.

Schwarz, Christian Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

20,50 1725 +  45 2
3.

Protz, Thomas

BBC 91 Neuruppin

18,50 3499 + 139 4
4.

Müller-Schaafhausen, René

Brieselanger SV

18,17 2656 + 136 3
5.

Horn, André

Brieselanger SV

17,17 2581 +  61 3
6.

Tamm, Andreas Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

16,63 3480 + 120 4
7.

Lange, Matthias

SpG Perleberg

16,50 3461 + 101 4
8.

Preußer, Roland

Brieselanger SV

16,25 1721 +  41 2
9.

Imm, Adrian

SpG Perleberg

16,00 1688 +   8 2
10.

Krenz, Enrico

Brieselanger SV

14,63 3462 + 102 4
11.

Gabrysch, Thomas

BBC 91 Neuruppin

13,63 3455 + 95 4
12.

Heinzgen, Nico

BBC 91 Neuruppin

11,88 3440 + 80 4
13.

Karius, Uwe

SpG Perleberg

11,67 2593 + 73 3
14.

Diehn, Ullrich

SpG Perleberg

11,67 2586 + 66 3
15.

Zilm, Jens

BBC 91 Neuruppin

11,63 3448 + 88 4
16.

Kindermann, Peter Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

11,63 3440 + 80 4
17.

Neumann, Torsten

BBC 91 Neuruppin

11,50 2581 + 61 3
18.

Höldtke, Manfred

Brieselanger SV

11,50 1766 + 86 2
19.

Arendt, Ingo

Brieselanger SV

11,33 2538 + 18 3
20.

Degner, Torsten Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

11,17 2549 + 29 3
21.

Jannasch, Max

SpG Perleberg

9,67 2545 + 25 3
22.

Werth, Peter Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

9,63 3423 + 63 4
23.

Schulz, Günther Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

9,50 2576 + 56 3
24.

Himmelreich, Jörg

SpG Perleberg

9,25 3421 + 61 4
25.

Rabenhold, Rainer

Brieselanger SV

8,38 3417 + 57 4
26.

Leopold, Wolfgang

SpG Perleberg

7,50 3407 + 47 4
27.

Nordwig, Detlef Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

5,00 1721 + 41 2

nach oben

 1. Herrenmannschaft / Spielbericht                                                1. Landesklasse
 5. Turnier vom 23.01.2010 beim Brieselanger SV
 Brieselanger SV  BBC 91 Neuruppin
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Müller-Schaafhausen, René 883 +  43  Neumann, Torsten 883 +  43
 Rabenhold, Rainer 895 +  98  Fischer, Axel 895 +  98
 Horn, André 898 + 156  Heinzgen, Nico 885 + 143
 Krenz, Enrico 907 + 223  Protz, Thomas 891 + 194
 Arendt, Ingo 919 + 302  Zilm, Jens 857 + 211
 Preußer, Roland 912 + 374  Gabrysch, Thomas 892 + 263
 Platz 1          gesamt: 5414 + 374  Platz 2           gesamt: 5303 + 263
 SpG "Rolandstadt" Perleberg  Oranienburger Kegelclub
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Leopold, Wolfgang 881 +  41  Tamm, Andreas 880 +  40
 Karius, Uwe 885 +  86  Schwarz, Christian 896 +  96
 Jannasch, Max 862 + 108  Kindermann, Peter 867 + 123
 Granzow, Axel 875 + 143  Werth, Peter 873 + 156
 Diehn, Ullrich 885 + 188  Degner, Torsten 878 + 194
 Lange, Matthias 881 + 229  Schulz, Günther 870 + 224
 Platz 3          gesamt: 5269 + 229  Platz 4           gesamt: 5264 + 224

Pressespiegel (Ein Bericht von Eric Röpke)
Serie gerissen
Nachdem sie in den letzten drei Spielen in Brieselang immer Dritter wurden, riss nun die Serie der OKC-Herren. Trotz einer geschlossenen Mannschaftsleistung aus der Christian Schwarz als bester Gästespieler herausragte, reichte es diesmal nur zum letzten Platz. Andreas Tamm (880) und Christian Schwarz (896) hatten für die Oranienburger einen glänzenden Auftakt hingelegt. Nur zwei Holz lag das Team hinter den führenden Brieselangern und Neuruppinern. Dann teilte sich das Feld. Während Brieselang und Neuruppin davonzogen, kämpften Oranienburg und Perleberg um Platz 3. Nachdem Peter Kindermann (867) sein Spiel beendet hatte, betrug der Vorsprung auf Perleberg 15 Holz. Diesen Vorsprung galt es nun zu verteidigen. Während Peter Werth (873) nur zwei Holz einbüßte, verlor Torsten Degner (878) sieben Holz gegen den Perleberger Ullrich Diehn. Mit 6 Holz Vorsprung ging Günther Schulz auf die Bahn. Am Ende musste er sich Matthias Lange mit 870 zu 881 Holz geschlagen geben und Perleberg zog am OKC vorbei. Zwar liegen die Oranienburger momentan auf dem Abstiegsplatz, doch schon im nächsten Spiel kann sich das ändern. Am 13.2. gilt es im Heimturnier vier Punkte einzufahren.

nach oben

 1. Herrenmannschaft / Spielbericht                                                1. Landesklasse
 6. Turnier vom 13.02.2010 beim Oranienburger Kegelclub (Spielort Zehlendorf)
 Oranienburger Kegelclub  BBC 91 Neuruppin
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Degner, Torsten 822 - 18  Neumann, Torsten 820 - 20
 Schulz, Günther 817 - 41  Fischer, Axel 844 - 16
 Kindermann, Peter 840 - 41  Heinzgen, Nico 818 - 38
 Tamm, Andreas 844 - 37  Protz, Thomas 820 - 58
 Werth, Peter 827 - 50  Zilm, Jens 819 - 79
 Schwarz, Christian 844 - 46  Gabrysch, Thomas 833 - 86
 Platz 1          gesamt: 4994 - 46  Platz 2           gesamt: 4954 - 86

Fotogalerie von diesem Turnier

 Brieselanger SV  SpG "Rolandstadt" Perleberg
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Müller-Schaafhausen, René 801 -  39  Jannasch, Max 821 -  19
 Rabenhold, Rainer 815 -  64  Leopold, Wolfgang 793 -  66
 Horn, André 828 -  76  Karius, Uwe 810 -  96
 Krenz, Enrico 830 -  86  Himmelreich, Jörg 818 - 118
 Arendt, Ingo 834 -  92  Lange, Matthias 820 - 138
 Preußer, Roland 829 - 103  Imm, Adrian 816 - 162
 Platz 3          gesamt: 4937 - 103  Platz 4           gesamt: 4878 - 162

Pressespiegel (Ein Bericht von Eric Röpke)
Am Ende ein klarer Sieg
Erst in der zweiten Hälfte des Heimturniers konnte die 1. Herrenmannschaft des Oranienburger KC ihre Bahnkenntnisse ausspielen, sodass es doch noch ein souveräner Heimsieg wurde. Auf der Kegelbahn des Post SV Zehlendorf boten die Oranienburger eine ordentliche Vorstellung. Sie gewannen vier Durchgänge und brachten 3 Spieler unter die Besten vier des Tages.

War Anschieber Torsten Degner in Gedanken auf der Oranienburger Kegelbahn (Baustelle)? Noch kurz vor dem Spiel gab er telefonische Anweisungen. Jedenfalls fehlte dem „Oberbauleiter“ die nötige Lockerheit, um ein sehr gutes Ergebnis zu erzielen. Dennoch gab er sich bis zum Schluss nicht auf und gewann darum mit 822 Holz knapp seinen Durchgang vor Perleberg (Max Jannasch – 821) und Neuruppin (Torsten Neumann – 820). Hauptkonkurrent Brieselang lag schon mit 20 Holz zurück. Die Auslosung ergab, dass Günther Schulz seine „Angstbahn“  (Bahn 3) zum Schluss bespielen musste. Dieser Umstand war nichts für seine Psyche. Dabei begann es für ihn viel versprechend. Nach zwei Bahnen lag er nur 2 Holz unter Schnitt. Auch als auf Bahn 2 weitere 5 Minus hinzukamen, war der Neuruppiner Axel Fischer noch nicht weit entfernt. Zur Bahn 3 fand Günther Schulz dann keine Einstellung, sodass er mit 817 Holz sein Spiel beendete. Weil Axel Fischer 844 Holz in die Wertung brachte, führte nun Neuruppin mit 25 Holz vor den Oranienburgern. Aber auch von den beiden anderen Teams drohte noch Gefahr, denn sie lagen nur 20 Holz hinter dem OKC. Wie schnell sich auf der schweren Zehlendorfer Bahn das Spiel drehen kann, zeigte sich gleich im nächsten Durchgang. Die letzten Auftritte genügten den eigenen hohen Ansprüchen von Peter Kindermann nicht. Aber diesmal zeigte er von Anfang an eine starke Leistung und spielte von allen Oranienburgern Spielern am gleichmäßigsten. Doch immer wenn er sich ein paar Plus erarbeitet hatte, machte ihm ein niedriger Wurf wieder alles zunichte. Am Ende stand das viertbeste Ergebnis im Protokoll und der OKC war bis auf 3 Holz an Neuruppin herangekommen. Auch der Vorsprung auf Brieselang (35 Holz) und Perleberg (55 Holz) hatte sich wegen seiner sehr guten 840 Holz vergrößert. Andreas Tamm begann auf Bahn 2 mit starken 6 Plus. Diese gute Ausgangslage verspielte er auf den beiden folgenden Bahnen, sodass er mit 3 Minus auf die Schlussbahn (Bahn 1) wechselte. Auf dieser griff er dann noch mal richtig an und versuchte alles um die Vorgabe vom Axel Fischer zu überbieten. Dieses Ziel schaffte er zwar nicht ganz, doch mit ebenfalls 844 Holz gewann er seinen Durchgang deutlich und Oranienburg übernahm die Spitze. Der Vorsprung vor Neuruppin betrug nun 21 Holz. Von Brieslang und Perleberg drohte keine Gefahr mehr, zu groß war deren Rückstand. Peter Werth beendete die beiden Anfangsbahnen mit 8 Minus. Als dann auf Bahn 3 weitere 7 Minus hinzukamen, wurde den Zuschauern schon ein wenig mulmig. Doch auf der Schlussbahn (Bahn 4) fand er wieder besser ins Spiel und erzielte mit Plus 2 das zweitbeste Ergebnis eines OKC-Spielers auf dieser Bahn. Am Ende standen für ihn 827 Holz an der Anzeige und der Vorsprung auf Verfolger Neuruppin war um 8 Holz angewachsen. Dahinter hatte sich Brieselang (Ingo Arendt – 834) bis auf 13 Holz den Neuruppinern genähert. Würde Brieselang den Tabellenführer noch abfangen? Diese Bange Frage stellten sich die Oranienburger, denn ein 2. Platz der Brieselanger passte den Oranienburgern überhaupt nicht ins Konzept. Unbeeindruckt von dieser Ausgangslage rief Christian Schwarz sein ganzes Können ab. Auf Bahn 4 mit Plus 5 beginnend, packte er auf seiner zweiten Bahn noch mal 2 Plus drauf. Dann gab er die sehr gute Ausgangslage auf das Tageshöchstholz selbst aus der Hand, denn durch einige niedere Würfe erzielte er auf Bahn 2 nur 5 unter Schnitt. Aber noch war die Bestleistung drin. Mit ein wenig mehr Konzentration wäre ihm das auch geglückt, so standen für ihn am Ende ebenfalls 844 Holz zu Buche. Im Kampf um Platz 2 hatte zunächst der  Brieselanger Roland Preußer (829) das bessere Händchen, doch Thomas Grabrysch (833) brachte den 2. Platz  der Neuruppiner sicher nach Hause. Mit zwei Punkten Vorsprung auf den Nichtabstiegsplatz geht es für den OKC in die beiden letzten Spiele. Diese gute Ausgangslage müssen die Kreisstädter in 14 Tagen in Neuruppin verteidigen.

nach oben

 1. Herrenmannschaft / Spielbericht                                                1. Landesklasse
 7. Turnier vom 27.02.2010 beim BBC 91 Neuruppin
 BBC 91 Neuruppin  Oranienburger Kegelclub
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Rosenberg, Karsten 863 +  23  Degner, Torsten 863 +  23
 Fischer, Axel 901 +  84  Schulz, Günther 867 +  50
 Neumann, Torsten 893 + 137  Lachmann, André 868 +  78
 Protz, Thomas 876 + 173  Tamm, Andreas 868 + 106
 Gabrysch, Thomas 892 + 225  Kindermann, Peter 851 + 117
 Zilm, Jens 903 + 288  Werth, Peter 821 +  98
 Platz 1          gesamt: 5328 + 288  Platz 2           gesamt: 5138 +  98
 SpG "Rolandstadt" Perleberg  Brieselanger SV
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Karius, Uwe 855 + 15  Müller-Schaafhausen, René 858 + 18
 Leopold, Wolfgang 851 + 26  Höldtke, Manfred 834 + 12
 Jannasch, Max 858 + 44  Knobelsdorf, Klaus 850 + 22
 Diehn, Ullrich 855 + 59  Horn, André 855 + 37
 Imm, Adrian 867 + 86  Arendt, Ingo 851 + 48
 Lange, Matthias 837 + 83  Krenz, Enrico 846 + 54
 Platz 3          gesamt: 5123 + 83  Platz 4           gesamt: 5094 + 54

Pressespiegel (Ein Bericht von Eric Röpke)
Klassenerhalt
Sollte die 1. Herrenmannschaft im abschließenden Turnier in Perleberg nicht antreten und Brieselang gleichzeitig gewinnen, kann die Mannschaft noch absteigen. Weil diese beiden Bedingungen aber nicht gleichzeitig eintreffen, spielen die Oranienburger auch im kommenden Jahr in der 1. Landesklasse.
Um schon vorzeitig den Klasserhalt zu sichern, forderte Spielführer Andreas Tamm vor dem Turnier: „Heute müssen wir Zweiter werden.“ Dementsprechend konzentriert begann das Team die Forderung umzusetzen. Anders als im ersten Neuruppiner Turnier durfte Torsten Degner wieder auf seiner „geliebten Position“ als Anschieber beginnen. Obwohl er etwas übernächtigt war, begann er furios und so standen nach zwei Bahnen 18 Plus an der Anzeige. Auf der schweren Bahn 1 lief es dann nicht mehr so rund. Mit dem schlechtesten Ergebnis (Minus 9) eines Oranienburgers auf dieser Bahn halbierte er seine Plushölzer. Aber auf Bahn 2 griff er wieder an. Am Ende wären auf dieser Bahn sogar noch mehr als 14 Plus drin gewesen, wenn es da nicht einige Unkonzentriertheiten gegeben hätte. So musste er sich durch eine Sechs zum Abschluss die Führung mit dem Neuruppiner Karsten Rosenberg (beide 863) teilen. Die folgenden Neuruppiner Spieler  gaben sich dann nicht mehr diese Blöße und deklassierten teilweise ihre Konkurrenten. So erging es auch Günther Schulz (867) mit dem Führenden der Einzelwertung Axel Fischer (901). Doch der Oranienburger ließ sich durch dessen fulminantes Spiel nicht aus dem Konzept bringen, Perleberg und Brieselang hinter sich zu lassen. Auf Bahn 2 begann Günther Schulz verhalten, sodass er nur 5 Plus erzielte. Dann erhöhte er sein Konto auf 16 Plus. Zwar brachte sein gewählter Kugellauf auf Bahn 4 nicht den gewünschten Erfolg, aber auf Bahn 1 hatte er damit Erfolg. Mit 8 Plus erzielte er das zweitbeste Ergebnis eines Oranienburgers auf dieser Bahn. Noch besser machte es Ersatzspieler André Lachmann, der mit Plus 16 sogar die Gastgeber auf dieser Bahn alt aussehen ließ. Leider traf er die folgenden drei Bahnen nicht mehr optimal, sodass er sein Konto nur noch um 12 Plus erhöhte. Aber seine 868 Holz sollten von keinem Oranienburger mehr überboten werden. Wie schon bei seinem ersten Einsatz erfüllte André Lachmann die in ihn gesetzten Erwartungen, sodass sich die Verantwortlichen des OKC überlegen sollten, ihn in der kommenden Saison als Stammspieler einzuplanen. Zur Halbzeit führte Neuruppin schon mit 59 Holz vor den Oranienburgern. Die wiederum mit 34 bzw. 56 Holz vor Perleberg und Brieselang lagen. Nachdem die bisherigen OKC-Spieler seine Forderung schon glänzend erfüllt hatten, wollte auch „Käpten“ Andreas Tamm seinen Teil zur Mission 2. Platz beitragen. Auf Bahn 4 mit 7 Plus beginnend kamen auf Bahn 1 noch mal 3 Plus hinzu. Diese 10 Plus verdoppelte er dann auf Bahn 2. Als er dann nach weiteren 6 Plus auf der rechten Gasse weiter angreifen wollte, passierte das Missgeschick. Die nötige Höhe ein wenig zu viel angetestet und schon war die Ratte da. Aber als wäre nichts gewesen, konterte er sofort mit einer Neun. Nach weiteren guten Würfen war dann kurz vor Schluss die Luft raus und es gelang ihm nur noch die Vorgabe von André Lachmann (868) einzustellen. Hinter fünf Neuruppiner erzielten sie die besten Ergebnisse aller Gastspieler. Peter Kindermann ging mit 47 Holz Vorsprung auf Perleberg auf die Bahn. Brieselang folgte mit weiteren 22 Holz dahinter. Schon bei den Probewürfen (Minus 11) konnte es einem Angst und Bange werden, denn Peter Kindermann fand überhaupt keine Einstellung zur Bahn. Lag es an den glatten Kugeln oder am Schleifen der Gipskartonplatten, dass er die Kugeln nicht gerade aus spielte? Jedenfalls hatte nach drei Bahnen der Perleberger Adrian Imm schon den Vorsprung um 39 Holz verkürzt. Während dieser mit Bahn 1 seine Probleme hatte und 867 Holz in die Wertung brachte, spielte Peter Kindermann das beste Oranienburger Ergebnis (+ 16) auf Bahn 2. Durch dieses exzellente Spiel büßte der OKC nur 16 Holz des Vorsprunges auf Perleberg ein. Da auch Ingo Arendt 851 Holz erzielte blieb der deutliche Vorsprung auf Brieselang bestehen. Eigentlich kam der beruhigende Vorsprung Peter Werth gelegen. Diesen baute er die beiden ersten Bahnen um weitere 20 Holz aus. Aber das war nicht sein Verdienst, denn der Perleberger Mathias Lange spielte zunächst noch schlechter als er. Mit 1 Holz über dem Schnitt ging der Oranienburger auf Bahn 4. Dort ließ er sich dann ablenken. Seinen Kontrahenten auf der Nebenbahn wurden anstatt Minus 19 Plus 19 eingegeben. Als der Perleberger dieses falsche Ergebnis weiter vergrößerte und niemand Peter Werth über den waren Spielstand aufklärte, gab er sich auf und beendete die Bahn mit 11 Minus. Auf der Schlussbahn kamen weitere 8 Minus hinzu, sodass Peter Werth gegen Matthias Lange (837) 16 Holz einbüßte. Doch das war glücklicherweise nur noch Ergebniskosmetik. Für das Highlight des Turniers sorgte der Neuruppiner Schlussspieler Jens Zilm, der mit 903 Holz Tageshöchstholz spielte und den überragenden Heimsieg des BBC krönte. Im abschließenden Spiel am 13.03. in Perleberg kann der OKC ohne Druck aufspielen, um den 2. Platz in der Tabelle zu verteidigen.

nach oben

 1. Herrenmannschaft / Spielbericht                                                1. Landesklasse
 8. Turnier vom 13.03.2010 bei der SpG "Rolandstadt" Perleberg
 BBC 91 Neuruppin  Brieselanger SV
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Wolter, Axel 890 +  50  Rabenhold, Rainer 875 +  35
 Heinzgen, Nico 876 +  86  Müller-Schaafhausen, René 888 +  83
 Zilm, Jens 881 + 127  Horn, André 895 + 138
 Protz, Thomas 900 + 187  Krenz, Enrico 877 + 175
 Gabrysch, Thomas 898 + 245  Arendt, Ingo 895 + 230
 Fischer, Axel 889 + 294  Preußer, Roland 882 + 272
 Platz 1          gesamt: 5334 + 294  Platz 2           gesamt: 5312 + 272
 SpG "Rolandstadt" Perleberg  Oranienburger Kegelclub
 Name Holz

auflaufend

 Name Holz

auflaufend

 Karius, Uwe 881 +  41  Degner, Torsten 877 +  37
 Leopold, Wolfgang 883 +  84  Kindermann, Peter 875 +  72
 Jannasch, Max 883 + 138  Manteufel, Horst 852 +  84
 Lange, Matthias 887 + 174  Werth, Peter 875 + 119
 Granzow, Axel 859 + 193  Schulz, Günther 877 + 156
 Imm, Adrian 891 + 244  Tamm, Andreas 879 + 195
 Platz 3          gesamt: 5284 + 244  Platz 4           gesamt: 5235 + 195

Pressespiegel (Ein Bericht von Eric Röpke)
Der letzte Platz spielte keine Rolle mehr
Weil sich die Kegler des Oranienburger KC schon vorher den Klassenerhalt gesichert hatten, spielte der letzte Platz in Perleberg zum Glück keine Rolle mehr.
Von Anfang an lagen die Oranienburger im Hintertreffen. Torsten Degner (877) und Peter Kindermann (875) hielten den Rückstand in Maßen. Horst Manteufel (852) musste seine Gegner deutlich ziehen lassen, sodass zur Halbzeit der Rückstand zu den anderen Teams schon über 40 Holz betrug. Daran änderten auch die Ergebnisse von Peter Werth (875), Günther Schulz (877) und Andreas Tamm (879) nichts mehr. Während sich die Kreisstädter zurückhielten, wurde es im Kampf um den Abstiegplatz spannend. Stark aufspielende Brieselanger wollten ihre Chance nutzen, die ihnen die Gastgeber überraschenderweise boten. Nach dem sie zwischenzeitlich schon gerettet waren, reichte es am Ende trotzdem nicht zum Klassenerhalt. Zwar konnte Brieselang in der Tabelle noch mit Perleberg gleichziehen, doch aufgrund der schlechteren Auswärtspunkte steigen die Havelländer ab.

nach oben

 1. Herrenmannschaft / Mannschafts - und Einzelwertung         1. Landesklasse
 Abschlusstabelle - 2009/2010
Platz Mannschaft Punkte Holz + / -
1.

BBC 91 Neuruppin ¹

27,0 41750 + 1430
2.

Oranienburger Kegelclub Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

19,0 41271 + 951
3.

SpG "Rolandstadt" Perleberg

17,0* 41102 + 782
4.

Brieselanger SV ²

17,0* 41345 + 1025

 ¹ Qualifiziert für Aufstiegsspiel zur Landesliga
 ² Absteiger in 2. Landesklasse
 * neutrale Punkte: Perleberg 8,0 / Brieselang 5,0

Platz Name Verein Punkte Ø Holz + / - Turn.
1.

Fischer, Axel

BBC 91 Neuruppin

21,25 7064 + 344 8
2.

Protz, Thomas

BBC 91 Neuruppin

18,13 6986 + 266 8
3.

Horn, André

Brieselanger SV

17,14 6057 + 177 7
4.

Gabrysch, Thomas

BBC 91 Neuruppin

16,81 6970 + 250 8
5.

Tamm, Andreas Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

15,75 6951 + 231 8
6.

Arendt, Ingo

Brieselanger SV

15,21 6037 + 157 7
7.

Müller-Schaafhausen, René

Brieselanger SV

13,93 6086 + 206 7
8.

Krenz, Enrico

Brieselanger SV

13,81 6922 + 202 8
9.

Lange, Matthias

SpG Perleberg

13,19 6886 + 166 8
10.

Neumann, Torsten

BBC 91 Neuruppin

13,17 5177 + 137 6
11.

Zilm, Jens

BBC 91 Neuruppin

11,50 6908 + 188 8
12.

Degner, Torsten Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

11,00 5989 + 109 7
13.

Heinzgen, Nico

BBC 91 Neuruppin

10,71 6019 + 139 7
14.

Karius, Uwe

SpG Perleberg

10,50 6024 + 144 7
15.

Kindermann, Peter Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

10,19 6873 + 153 8
16.

Jannasch, Max

SpG Perleberg

10,14 5969 + 89 7
17.

Schulz, Günther Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

9,00 6007 + 127 7
18.

Rabenhold, Rainer

Brieselanger SV

8,57 6002 + 122 7
19.

Werth, Peter Zum Anzeigen des vergrößerten Bildes muss JavaScript aktiviert sein!

Oranienburger KC

7,94 6819 + 99 8
20.

Leopold, Wolfgang

SpG Perleberg

7,75 6815 + 95 8

Archivübersicht  ׀ nach oben